Informatik 2017 - Workshop „IT-Governance und Strategisches Informationsmanagement (ITG-SIM)”

Der Workshop ist ein Follow-up der erfolgreichen Workshops „Governance in Verteilten Systemen“ und „IT-Governance“ auf der Informatik 2009 in Lübeck, Informatik 2010 in Leipzig, Informatik 2011 in Berlin, Informatik 2012 in Braunschweig, Informatik 2013 in Koblenz, Informatik 2014 in Stuttgart und Informatik 2016 in Klagenfurt.

Motivation und Thema

Die verlässliche sowie effektive und effiziente Gestaltung und Steuerung der IT ist für viele Unternehmen und Organisationen sowohl aus regulatorischen Gründen als auch zur Stei-gerung der Wettbewerbsfähigkeit und zur Sicherung eines Beitrags der IT zum Unternehmenserfolg heute wichtiger als in der Vergangenheit. Hinzu kommt die Notwendigkeit, die IT an den aktuellen Trends der Gestaltung und Entwicklung komplexer IT-Systeme auszurichten und dabei auch neu aufkommende Technologien und Anwendungen im Sinne der Unternehmensziele zu nutzen. Verbunden mit diesen Aspekten – aber über sie hinausgehend – ist eine informationszentrische Sichtweise, die nicht die IT als Organisation oder Anwendungen und Technologien in den Mittelpunkt stellt, sondern den Vermögensgegenstand Information. Die unterschiedlichen Sichten und die mit ihnen zusammenhängenden Fragestellungen sollen Gegenstand des Workshops sein.

Die IT-Governance definiert in diesem Zusammenhang Strukturen, Prozesse und weitere Mechanismen, die darauf abzielen, Unternehmensziele und IT-Ziele abzustimmen und die konkreteren Ziele – Sicherung des Wertbeitrags sowie Planung, Steuerung und Kontrolle von IT-Compliance, IT-Risiken und IT-Sicherheit – zu realisieren. In diesem Umfeld führen auch die Planung, Steuerung und Kontrolle der Systemlandschaft und das Zusammenspiel mit der fachlichen Seite zu neuen Herausforderungen. So stellen Trends wie „Mobile“, „Cloud“, „Internet of Everything“ etc. Anforderungen sowohl in technischer Hinsicht als auch mit Blick auf Governance und Management der Unternehmens-IT. Unter dem Begriff „Information Governance“ rücken darüber hinaus Themen wie Informations- und Datenqualität und Master Data Management aber auch Information Privacy und ethische Fragen ins Blickfeld. Im Workshop sollen vor diesem Hintergrund auch grundsätzlichere Fragen beleuchtet und diskutiert werden.

Um den verschiedenen Herausforderungen ganzheitlich begegnen zu können, ist die Ent-wicklung zeitgemäßer Governance-Ansätze und Methoden, die Anwendung aktueller Modelle und Best-Practice-Frameworks sowie die Entwicklung neuer Ansätze erforderlich. Eine gewisse Renaissance scheinen seit einigen Jahren „Managementsysteme“ zu erfahren, wobei aktuell noch Managementsysteme für Teilaufgaben im Fokus stehen (Risikomanagementsysteme, Informationssicherheitsmanagementsysteme) und ganzheitliche Ansätze für die IT, die die verschiedenen Themen integriert betrachten, weniger im Blick von Wissenschaft und Praxis sind. Ziele, Herausforderungen und Anforderungen an Managementsysteme in der IT sowie Ansätze für ihre Entwicklung und Implementierung sind daher ein interessantes Themengebiet des Workshops.

Themen

Im Workshop sollen aktuelle Forschungsarbeiten einschließlich „Work in Progress“ zum Themenkomplex IT-Governance, Information Governance sowie dem strategischen Informationsmanagement vorgestellt und diskutiert werden. Der Workshop soll auch Teilnehmern aus der Praxis die Möglichkeit geben, von ihren Erfahrungen zu berichten.

Beiträge können beispielsweise zu folgenden Themen – jedoch nicht beschränkt auf diese – eingereicht werden:

  • Neue Ansätze und Managementkonzepte in der IT-Governance und im Informationsmanagement
  • Ansätze und Konzepte der Information Governance
  • Governance-Frameworks sowie deren Anwendbarkeit
  • Herausforderungen der IT-Governance durch neue Technologien und Anwendungen
  • Integration von Unternehmensarchitekturmanagement und IT-Governance
  • Managementsysteme für IT-Governance und Information Governance sowie Risiko, Sicherheit und Compliance der IT
  • Referenzmodelle und Standards in unterschiedlichen Anwendungsgebieten (Audit, Aufsicht, Prüfung, Revision etc.)
  • Unternehmensindividuelle Anpassung von Referenz- und Best-Practice-Modellen
  • Governance aus Sicht von Geschäftsprozessen
  • Information- und Data-Governance
  • Strategisches Informationsmanagement
  • Softwarelebenszyklusmanagement
  • Monitoring in Verteilten Systemen
  • SOA-Governance und Cloud-Governance
  • Service-Management und Risk-Management
  • IT-Security, Privacy & Trust
  • Informationssicherheitsmanagement, Informationssicherheitsgovernance
  • Integration von IT-Risiko-, IT-Sicherheits- und IT-Compliancemanagement
  • Service-Engineering
  • Andere Themen im Bereich „IT-Governance und Strategisches Informationsmanagement”

Programmkomitee

  • Prof. Dr. Can Adam Albayrak, Hochschule Harz
  • Prof. Dr. Carsten Felden, Technische Universität Bergakademie Freiberg
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Herwig, Fachhochschule Erfurt
  • Christoph Hochreiner, TU Wien
  • Prof. Dr. Michael Klotz, Hochschule Stralsund
  • Prof. Dr.-Ing. Arne Koschel, Hochschule Hannover
  • Dr.-Ing. Ulrich Lampe, TU Darmstadt
  • Dr. Marc Lohmann, msgGillardon AG
  • Prof. Dr. Giselher Pankratz, Hochschule der Deutschen Bundesbank
  • Prof. Dr. Jens Pöppelbuß, Universität Bremen
  • Prof. Dr. Jörg Puchan, Hochschule München
  • Prof. Dr. Till Winkler, Copenhagen Business School

Programmkomitee (wird noch bekanntgegeben)