Das “Der pissende Affe”-Syndrom1

4 Minuten Lesezeit

Tom Wolfe

[Satire? :monkey_face:]

Ein pissender Affe2

“60 Minuten” war lediglich die am höchsten bewertete Nachrichtensendung im Fernsehen. Und Ike Walsh war lediglich der größte Star der Fernsehnachrichten. Sie nannten ihn den “Großinquisitor”. Magdalena war fasziniert, aber auch beängstigt, wenn sie Ike Walsh im Fernsehen sah. Er war ein Tyrann. Seine Spezialität war, Leuten solange zuzusetzen, bis sie verwirrt waren und emotional zusammenbrachen. Norman schrieb ihn jedoch als Lehrbuchbeispiel des “Der pissende Affe”-Syndroms ab.

Ich vermute Du weißt, dass Affen schreckliche Haustiere sind, Magdalena. Aber nehmen wir an, dass ein Mann sich trotzdem einen anschafft, einen kleinen Affen, einen süßen Affen, so wie einen Klammeraffen. Nun ja, der Affe wird, wenn es ein Männchen ist – sobald er hoch genug kommt – und diese Affen können überall hochklettern – anfangen auf Deinen Kopf zu urinieren. Er uriniert auf den Kopf des Mannes. Den Kopf des Mannes. Er interessiert sich nicht für Frauen. Er wird auf den Kopf des Mannes urinieren und dann wird er grinsen und dann macht er “II II II II II”.

Er lacht über Dich, er verspottet Dich, er sagt Dir, was für ein Schlappschwanz Du bist. Er wird Dir Tag und Nacht auf den Kopf pissen – während Du im Bett tief schläfst, wenn Du aufstehst um ins Bad zu gehen, wenn Du Dich für Die Arbeit anziehst oder was auch immer – die ganze Zeit.

Und es ist sinnlos, sich mit dem kleinen Bastard anfreunden zu wollen, sinnlos ihn streicheln zu wollen oder ihn zu bezirzen, sinnlos sich bei ihm einzuschmeicheln, indem Du ihm fabelhafte Affen-Festmähler servierst, Äpfel und Rosinen und Sellerie und Haselnüsse, Paranüsse, all’ die Sachen, die Affen lieben. Jeder Versuch ihn zufrieden zu stellen wird es nur noch schlimmer machen. Er wird Dich als hoffnungslosen Schwächling ansehen.

Da hilft nur, dass Du Dir den kleinen Bastard schnappst, während er sich an seinem Napf vollfrisst, und Du schleuderst ihn in die Toilette, und während er im Wasser wild um sich schlägt und er verwirrt ist und er in der Toilettenschüssel keinen Halt findet, sie ist so rutschig, genau da pisst Du auf ihn. Du überschwemmst ihn mit jedem Tropfen, den Du hast. Der verdammte Affe muss denken, er wäre in einem Monsun aus Pisse gefangen. Der ganze Himmel, die gesamte Welt pisst auf ihn. Es gibt keine Luft mehr zum Atmen, nur noch den Dunst der Pisse.

Zuerst wird er kreischen “II II II II” – er ist stinksauer – und dann wird der Ton sich ändern und es wird sich anhören wie ein Schrei nach Gnade…und dann verlangsamt es sich zu “II…II…II…II” und dann sinkt die Lautstärke und es bleibt nichts übrig außer einem pathetischen, kleinen Gewinsel, “ii…ii…ii…ii” und am nächsten Tag wird er es sich wie ein Miezekätzchen in Deinem Schoß gemütlich machen und quasi darum betteln, dass Du ihn streichelst und bezirzst.

Du hast ihm gezeigt, wer hier der Boss ist. Du hast ihm gezeigt, dass Du das Alpha-Männchen bist, nicht er. Und da ist unser typischer Journalist wie Ike Walsh von “60 Minuten”. Er ist ein kleiner pissender Affe.


  1. Dies ist eine deutsche Übersetzung eines Auszugs aus Tom Wolfes Werk “Back to Blood”, das im Jahr 2012 erschienen ist. (Basierend auf dem Auszug des Likeville-Podcasts.) 

  2. Unverändertes Foto von Bernard Dupont. Lizenz: CC BY-SA 4.0